Produktsuche

Geben Sie den Namen des Flippers oder des Artikels ein.

Ihr Warenkorb >

0 Produkte

Unser Kundenservice

Serviceleistungen

Reparatur Service

Techniker Standorte

Restaurations-Info

Restaurations-Service

Home  |  Online-Shop  |  Kontakt Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse

Die Ausgangslage vor Beginn der Restauration

< zur ÜbersichtSeite 3 von 51
Zurück zu 'Unsere Werksttten' Weiter zu 'Prfung / Demontage'
 

Meistens nach jahrelangem Spielbetrieb gelangen die Flipper-Patienten zu uns.

Die Spuren der Vergangenheit sind mehr als deutlich zu erkennen. Da die Geräte in Regel zuvor nur sporadisch und in Teilbereichen gereinigt wurden, beginnt man zunächst mit einer Intensivreinigung, um alle Rückstande von Nikotin, Fett, klebrigen Getränken, Staub, Verharzungen, Rost und sonstigen hartnäckigen Stoffen zu entfernen. Je nach Verschmutzungsgrad können hier schon dutzende von Arbeitsstunden aufgewendet werden, um das Gerät wieder klinisch rein zu bekommen.

Wenn man hier nicht entsprechend akribisch vorgeht, verteilen sich Schmutzreste nach kurzer Zeit wieder im Gerät, und die ganze Mühe war umsonst. Durch die elektrostatische Aufladung würde sich unweigerlich erneut Schmutz auf dem Spielfeld festsetzen und so die Funktionalität des Geräts einschränken, indem beispielsweise Lichtschranken ausfallen, Mechaniken verklemmen oder nur noch eingeschränkt funktionieren.

Nachdem der Flipper durch Komplettdemontage intensiv gereinigt wurde, beginnt die eigentliche Restauration.

Hierzu sind teilweise bis zu 100 verschiedene, teilweise hoch spezialisierte
Arbeitsschritte notwendig, bis der Flipper wieder in einem neuwertigen Zustand gelangt. Da die Nutzung nach einer Restauration in der Regel fortan auf den Privatbereich beschränkt ist, behält der Flipper dauerhaft diesen hervorragenden Zustand. Abgesehen von einer halbjährlichen Spielfeldreinigung (ca. 5 Minuten) an den zugänglichen Spielfeldstellen, welche man als neuer Besitzer kinderleicht selbst vornehmen kann, sind in der Regel kaum Pflegeintervalle notwendig. Alle paar Jahre, je nachdem wie viel am Gerät gespielt wird, sollten die Flipperfingergelenke ausgetauscht werden, da es sich hier um Verschleißteile handelt. Mit etwas Geschick kann man dies selbst vornehmen, ansonsten sind unsere freundlichen Mitarbeiter gerne vor Ort behilflich. Wenn man es ganz professionell haben möchte, kann man dies mit einer Intervallwartung (alle 3-4 Jahre) verbinden.

Der Großteil unserer Mitarbeiter hat eine jahrzehntelange Berufserfahrung im Bereich Automaten. Wir verfügen bundesweit über Spezialisten wie Elektroniker, Elektrotechniker und Airbrush-Künstler.

Die Arbeitsschritte bei einer Restauration erfordern ein hohes Know How unter dem Einsatz spezieller Techniken und Maschinen. Natürlich kommt die Leidenschaft und Freude an der Arbeit in unserem Hause nicht zu kurz - daran teilzuhaben wie teilweise aus Ruinen wieder neuwertige Flipper-Automaten entstehen spornt immer wieder an.

Die folgenden Seiten sollen einen Überblick geben über unser komplettes Leistungsspektrum und alle wichtigen Schritte im Bereich „Restauration“. Den jeweiligen Umfang der Restauration haben wir in unserem Internet-Portal unter „Zustandsstufen“ aufgeführt.

 
Zurück zu 'Unsere Werksttten' Weiter zu 'Prfung / Demontage'
< zur ÜbersichtSeite 3 von 51